15 Sep Jacob Meyer

Jacob Meyer: Ein jüdischer 1848er aus Telgte

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten, 15. November 2018, 19:30 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Dr. Dorothea Beck (Telgte)

Aus einer armen jüdischen Familie stammend, konnte Jacob Meyer in Münster eine Lehrerausbildung machen und arbeitete dann in der jüdischen Schule seiner Geburtsstadt Telgte. Die Revolution 1848 unterstützte er in Telgte und Münster sehr stark und er wurde daher strafrechtlich belangt und verfolgt. Flucht und herumirrende Wanderschaft führten ihn durch die deutschen Länder, bis er 1866 in die USA auswandern konnte.
Dorothea Beck zeichnet den Weg dieses widerspenstigen Lehrers nach.