08 Mrz NRW-Stiftung
unterstützt die Museumszukunft

Investition in die Zukunft des Jüdischen Museums

Ein prominenter Besucher aus Düsseldorf überbrachte heute persönlich eine wichtige Förderzusage: In seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung überreichte Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg heute die schriftliche Zusage über 100.000 EUR Förderung für eine erneuerte Dauerausstellung in Dorsten. Er betonte, dass damit die neuen konzeptionellen Ideen des Museumsteams und das langjährige freiwillige Engagement des Trägervereins gleichermaßen gewürdigt werden und ließ sich in einem ausführlichen Rundgang die geplanten neuen Akzente erläutern.

Das Ausstellungsteam freut sich über diesen Riesenschritt nach vorn; eine Anzahl weiterer Förderanträge bei Stiftungen und öffentlichen Stellen ist noch in Bearbeitung.

Die NRW-Stiftung Naturschutz Heimat- und Kulturpflege hilft seit 1986 gemeinnützigen Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen und wird im wesentlichen aus Lotto-Einnahmen gespeist. Auch am Zustandekommen der Dorstener Dauerausstellungen von 1992 und 2001 war sie bereits maßgeblich beteiligt.

(Foto: Bernd Hegert)