29 Dez “Die Köchin
des Kommandanten”

„Die Köchin des Kommandanten. Zwei Wege nach Auschwitz“

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten, 27. Januar 2020, 19:30 Uhr

Der Dokumentarfilm erzählt die Lebenswege von Rudolf Höß und Sophie Stippel, die auf der Suche nach innerem Halt unterschiedliche Wege einschlagen – mit tiefgreifenden Auswirkungen. Beide kennen sich aus ihrer Jugend in Mannheim und treffen 1942 während des Nazi-Regimes im Konzentrationslager Auschwitz wieder aufeinander, auf gegensätzlichen Seiten: Sophie Stippel ist als Zeugin Jehovas inhaftiert, Rudolf Höß ist der Kommandant dieser Todesfabrik.
Der Film begleitet den Enkel von Sophie Stippel bei der Spurensuche. Aktuelle Aufnahmen werden durch Archivmaterial ergänzt, Experten ordnen die Geschehnisse ein. Die Rekonstruktion der beiden Lebenswege eröffnet einen ungewohnten Zugang zu Alltag und Strukturen des NS-Regimes auf der Täter- wie Opferseite.