09 Sep Exkursion
Die neue Synagoge Gelsenkirchen

Exkursion: Die Neue Synagoge Gelsenkirchen

Neue Synagoge, Gelsenkirchen, 25. November 2019, 18:00 Uhr

Führung und Gespräch mit Judith Neuwald-Tasbach

„Wer ein Haus baut, will bleiben, und wer bleiben will, erhofft sich Sicherheit.“ (Salomon Korn, Architekt des Jüdischen Gemeindezentrums Frankfurt/M.)
Die Neue Synagoge Gelsenkirchen wurde 2007 an der Stelle errichtet, an der bis zur Pogromnacht 1938 jüdische Menschen beteten. Heute ist sie zusammen mit dem Gemeindezentrum ein Haus des Gebetes und der Begegnung für ca. 500 jüdische Menschen aus Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop.
Judith Neuwald-Tasbach berichtet bei der Führung über den jüdischen Gottesdienst und das vielfältige Gemeindeleben.

Für diese Veranstaltung ist eine telefonische Anmeldung unter 02362-45279 erforderlich; die Teilnehmenden werden gebeten, einen Personalausweis mitzubringen.
Treffpunkt: Neue Synagoge, Georgstr. 2, 45879 Gelsenkirchen (Die Fahrt dorthin erfolgt mit Privat-Pkws.)
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Brückenschlag“
In Kooperation mit dem Lions Club Dorsten-Hanse