31 Jul Juden und Demokratie
in Deutschland

Juden und Demokratie in Deutschland – Von Frankfurt (1848) bis Bonn (1949)

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten, 12. September 2019, 19:30 Uhr

Vortrag von Dr. L. Joseph Heid (Duisburg)

Wie haben Juden an den demokratischen Bewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts Anteil genommen, hat sich ihr Engagement in den demokratischen Verfassungen niedergeschlagen? Waren sie in ihrer Mehrzahl zwangsläufige Anhänger des demokratischen Prinzips, weil sie sich von der Demokratie die Verwirklichung staatsbürgerlicher Rechte versprachen? Oder gibt es eine besondere Affinität der Juden zur Demokratie, die in der religiösen Tradition verwurzelt ist?

Priv.-Doz. Dr. L. Joseph Heid, Historiker, Literaturwissenschaftler und Publizist, zahlreiche Publikationen zur deutsch-jüdischen Beziehungs- u. Literaturgeschichte, Sozialgeschichte und zum Ostjudentum.