01 Jul Jüdische Museen:
gestern – heute – morgen

Jüdische Museen: gestern – heute – morgen

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten, 06. September 2020, 16:00 Uhr

Vortrag von Dr. Kathrin Pieren und Diskussion

Aufgrund ihrer Entstehungsgeschichte und der historischen Entwicklungen im Europa des 20. Jahrhunderts haben jüdische Museen unterschiedliche gesellschaftliche Rollen in verschiedenen Teilen der Welt. In den letzten Jahren haben sie sich aber aneinander angenähert, und sie werden in Zukunft mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert werden. Die Sprecherin gibt einen kurzen Überblick über die Entwicklung jüdischer Museen in Europa und reflektiert über deren heutige und künftige Anforderungen angesichts politischer Rechtstrends und zunehmenden Antisemitismus, aber auch im Kontext vermehrter gesellschaftlicher Akzeptanz kultureller Diversität, Trends in der Museologie und nicht zuletzt als Folge von Covid 19.
Dr. Kathrin Pieren studierte italienische Sprache und Literatur, Soziologie und Politikwissenschaft in Bern und Neapel und promovierte in London in moderner Geschichte. Sie leitet seit dem Sommer 2020 das Jüdische Museum Westfalen.

zum Europäischen Tag der Jüdischen Kultur