27 Okt Neue Kinderrallye im Jüdischen Museum Westfalen

Neue Kinderrallye im Jüdischen Museum Westfalen


Das Jüdische Museum Westfalen hat eine neue Kinderrallye veröffentlicht, die es Kindern erleichtern soll, eigenständig wichtige Teile der Dauerausstellung zu erkunden. Das Projekt wendet sich an Kinder ab etwa 10 Jahren und kann es auch Familien erleichtern, die verschiedenen Themenschwerpunkte der Ausstellung wahrzunehmen. Die Rallye begleitet die jungen Besucher*innen mit spannenden Rätseln durch die Ausstellungsräume und nähert sie spielerisch an die verschiedenen Themen des Museums an. Wie wird der jüdische Kalender berechnet? Welche Feiertage werden begangen? Welche Speisevorschriften gibt es im Judentum?

Neben diesen Fragen bekommen die Kinder einen ersten Einblick in jüdische Lebensgeschichten aus Westfalen. Anknüpfend an die schon vorhandenen Kinderstationen, ist der von Cornelia Funke gezeichnete Teddybär einer Kindertransport-Überlebenden auch im Heft zur neuen Kinderrallye zu finden. Am Ende gibt es eine kleine Überraschung für die Rätsellöser*innen. Bis zum Ende des Jahres 2020 bietet das Museum die Kinderrallye kostenlos an.