Postkarten aus der Sammlung Alexander Drehmann
Sabine Pierick „Davids Stern leuchtete uns heim…“

Postkarten aus der Sammlung Alexander
Drehmann
Sabine Pierick „Davids Stern leuchtete uns
heim…“

Jüdisches Museum Westfalen, Dorsten, 14. April – 2. Juni 2024

Zwei Kabinettausstellungen widmen sich der Kunst. Jüdische Postkarten stehen im Zentrum der Sammlung von Alexander Drehmann. Vor allem die Postkarten zu Rosch Haschana haben die Ideen der Designer beflügelt, Migration und Zionismus prägten die Bildmotive. Andere Postkarten dokumentieren religiöse Traditionen und jüdische Gebäude (Schulen, Synagogen…), von denen viele heute leider nicht mehr existieren. Die zweite Ausstellung ist dem Werk „Davidstern“ gewidmet –einer Schenkung der Dorstener Künstlerin Sabine Pierick ans Jüdische Museum Westfalen. Mit der Ausstellung eines einzelnen Werks in seinem Entstehungskontext feiert das Museum eine Künstlerin, deren industriell beeinflusste Kunst zeitgleich erstmals an der Biennale in Venedig ausgestellt wird.